Rezept: Quarkkuchen

Mittwoch, 14. November 2012

Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch ein super leckeres Rezept und zwar: Quarkkuchen! Nicht zu verwechseln mit einem Käsekuchen, weil dieser hier keinen Boden hat. Sondern  ein Quarkkuchen pur.
Was ihr braucht: 
500 g Quark 
3 Eier 
2 Esslöffel weiche/flüssige Butter
4 Esslöffel Grieß
3 Esslöffel Zucker 
2 Esslöffel Naturjoghurt
1/2 Päckchen Backpulver








Was ihr tun müsst: 
1. Die einzige Herausforderung dieses Rezepts besteht darin, Eiweiß und Eigelb voneinander zu trennen. 
2. Wenn ihr das habt, fügt ihr die weiche Butter, das Eigelb, Joghurt und Zucker zusammen und rührt es so lange, bis das alles etwas fluffig wird. 
3. Fügt da Grieß und den Quark hinzu und vermischt das alles mit einem Löffel. 
4. Danach müsst ihr das Eiweiß gut schlagen, bis es steif ist (oder zumindest annähernd) und zur restlichen Kuchenmasse hinzufügen. 
5. An dieser Stelle könnt ihr noch Rosinen hinzufügen. Wenn ihr wollt und welche da habt, nicht so wie ich *hust*. Schon kann die Masse in die Form und ab in den vorgeheizten Backofen (180-200°C) für 30 mins. 

Klar ist, dass die Backzeit und notwendige Temperatur je nach Ofen variieren kann. Besser als eine Auflaufform eignet sich natürlich eine Springform mit einem kleineren Durchmesser als diese Standardkuchen. Ich habe leider keine, daher habe ich meine Auflauffform genommen. Deswegen wurde der Kuchen nicht weniger lecker. Er schmeckt meiner Meinung nach am besten, wenn er noch frisch aus dem Ofen kommt und generell eher wenn er warm ist. Aber auch kalt ist er unvergleichbar gut. Das ist glaube ich kein Rezept für außergewöhnliche Tage. Ich habe ihn einfach mal so zwischendurch gemacht und mich immer wieder über ihn gefreut. Schmeckt einfach gut, egal ob als Dessert, für zwischendurch oder auch zum Frühstück. Kann es euch nur empfehlen.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle lieben Menschen, die meinen Blog verfolgen und liebe Kommentare hinterlassen. Das gibt einem so ein schönes Gefühl. Und vielen Dank für alle eure schönen Blogs, ich lese sehr viele wirklich sehr gern. 

Unten seht ihr eine Schritt für Schritt Kuchenanleitung. Und wie immer: Guten Appetit!
Viele Küsse
Eure Natalia 



 










Kommentare:

  1. Hmm, sieht wirklich toll aus, bekommt man sofort Hunger :)

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht´s genauso! Yummi! Würd am liebsten schnell mal ein Stück verputzen!

    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus! (:

    ein sehr schöner Eintrag mit deiner persönlichen Note (:

    AntwortenLöschen
  4. Hey, wir machen gerade dein Rezept nach & uns ist aufgefallen, dass du das Backpulver dann gar nicht mehr erwähnst :D wir machen das dann einfach noch vor dem Eischnee... hoffentlich passt das :D lg P & C

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...