Freitagsgedanken#4: Von Sport, Kognition und Notizbüchern

Freitag, 31. Januar 2014


Hallo meine Lieben!
Heute möchte ich euch ein paar nützliche Seiten vorstellen. Das alles hat sich so spontan angesammelt und ist alles super cool. Auch wenn es zwischen den Dingen keine Zusammenhänge gibt. Vielleicht ist es auch ein bisschen Inspiration von Ariane's toller Idee

1. Ich habe euch ja mal erzählt, dass ich Morgengymnastik mache (aktuell besteht meine Morgengymnastik zwar aus Hausarbeitschreiben, aber dazu später). Und das Dank eines tollen YouTube-Channels namens FitnessBlender. Das wird von einem amerikanischen Paar geführt, die Videos aller möglicher Art, Länge und Schwierigkeit erstellen. Auf der Website sind ein paar weitere Infos. Wenn ihr genau so wie ich eine faule Sau seid und euch ohne fremde Hilfe nicht zum Sport motivieren könnt, kann ich es stark empfehlen. Vor allem jetzt in einer Lern- und Stressphase tut das total gut. Ich bau mir dann zwischen den Arbeisphasen eine kleine sportliche Übung ein und schon geht das Sitzen wieder leichter!

2. Und nun ein kleiner Sprung von der körperlichen zur geistigen Fitness: Kennt ihr Lumosity? Das ist eine Seite, bei der ihr euer Gehirn mit kleinen Übungen trainieren könnt. Ich mag das total gerne! Ich bin ja sonst nicht so besessen von Spielen und habe keine einzige Spiele-App auf meinem Handy. Aber diese Übungen sind super, vor allem weil einfach das Layout und die Farben stimmen. Ich freue mich da jeden Tag drauf! 

3. Wenn ihr gerne mit der Hand schreibt und so wie ich immer ein schönes Notizbuch braucht, bevor ihr mit dem Lernen/Ideensammeln/Zeichnen anfangt, kann ich euch die super eleganten Notizbücher von Muji empfehlen! Ich habe mir so einen Fünferpack gekauft und bin vom Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert. Ein ganz feines Papier und eine super Größe. Und vor allem sind sie so schön flach, dass man da wirklich wirklich gut schreiben kann. Eins habe ich für Portugiesisch angelegt und eins werde ich als Tagebuch mitnehmen, wenn ich nächste Woche nach Brasilien fliege! Es gibt auch Läden hier in Deutschland, ich war zum Beispiel in dem Muji in München (beim Sendlinger Tor). Ist auf jeden Fall günstiger als mit dem online Versand. Wobei ein online Shop auch nie verkehrt ist. 

Und nun ein Lebens-Update: Ich mache ab übernächster Woche ein AIESEC-Praktikum in Brasilien und werde dort ganze sieben Wochen leben dürfen. Ich arbeite in einer Schule und wohne in einer Gastfamilie. Das ist auch schon alles, was ich bisher weiß. Mehr kann ich euch hoffentlich erzählen und zeigen, wenn ich schon dort bin. 
Was heißt das für den Blog? Es werden sieben sehr brasilienlastige Wochen (wenn mein Laptop und meine Kamera nicht unterwegs geklaut werden und ich nicht jeden Abend müde ins Bett falle, weil ich so viel erlebt habe). Ich hoffe, ihr könnt das verstehen. Ich erwarte viel tolles Essen, viele neue Fotomotive und ganz viel Sonne! Und was wolltet ihr schon immer von Brasilien sehen und erfahren?

Wart ihr schon mal in Südamerika? Und schon Mal so lange weg (ich nämlich noch nie!)? Habt ihr Tipps zum Backpack, Brasilien, Gastfamilien oder Gastgeschenken? 


Kommentare:

  1. Ohhh, Neidneidneid. Ich war in der Neunten zwei Monate in Nizza und in der Zehnten sechs Wochen in den USA. Sowas ist einfach genial!
    Was Gastgeschenke betrifft, war ich in München bei Galeria Kaufhof, diese typisch bayrischen Sachen kommen erfahrungsgemäß immer gut an. Darfst du Lebensmittel importieren?
    LG
    Layla :)

    AntwortenLöschen
  2. Waaaahnsinn klingt das super! So lange war ich noch nie weg, aber als Gastgeschenk habe ich meistens Haribo-Gummibärchen oder ein Fotobuch über Deutschland mitgenommen :)
    LG Karla

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, viel Spaß in Brasilien dir! Hab eine tolle Zeit, ich freue mich jetzt schon auf deine Bilder.:)
    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hey, sorry, dass ich so lange gebraucht habe! Bei mir geht zurzeit auch alles drunter und drüber.
    Wenn du noch Zeit fürs Geschenkekaufen hast - bei meinem ersten Austausch bekam die Familie ein original bayrisches Weißbierglas - gefüllt mit Pralinen! Oben mussten es natürlich weiße sein, damit es aussah wie Bierschaum. Ist auch sehr gut angekommen, also falls dir noch Zeit bleibt, ist so etwas auch nicht schlecht.
    Ich freu mich schon wie wahnsinnig auf deine Bilder aus Brasilien! (Damit ich wieder einen akuten Fernwehanfall bekommen kann, fürchte ich.)
    LG
    Layla

    AntwortenLöschen
  5. Kannste mal sehen: diesen Post hatte ich verpasst - und war total überrascht, als du dich plötzlich aus Brasilien gemeldet hast!
    Was ich schon immer von Brasilien sehen und erfahren wollte, weißt du ja - oder?
    ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...