PHOTOGRAPHY: Nachtflohmarkt an der Uni?

Dienstag, 23. Juli 2013


Hallo meine Lieben! 
Soooo. Heute habe ich meine letzte (von zwei! haha) Klausuren hinter mich gebracht und es stehen auch keine Englischprüfungen mehr an. Was heißt das? Dass ich wieder mehr spannende Dinge bloggen kann. Juhu!
Heute möchte ich euch erst einmal eine super geniale Idee unserer Unicef-Hochschulgruppe vorstellen. Und zwar nennt sich das ganze "Nachtflohmarkt". Also ein Flohmarkt, der von 18-22 Uhr stattfand. Jeder, der sich vorher angemeldet hat, bekam einen Tisch bzw. einen halben Tisch, weil die Nachfrage so hoch war. Die Einnahmen von den Verkäufen konnte jeder für sich behalten, lediglich fünf Euro Standgebühr musste jeder aufbringen, die dann an Unicef gingen. Zusätzlich gab es leckeres Essen und Trinken, der Erlös welcher ebenso an Unicef ging. Klingt nach nicht viel? Pah! So weit ich weiß, waren die Einnahmen im vierstelligen Bereich.


Zusätzlich zum Wohltat-Zweck war der Nachtflohmarkt eine super Möglichkeit, seinen Krempel loszuwerden. Da dieser "Krempel" anderer Studenten wesentlich spannender ist, als das Angebot auf normalen Flohmärkten, war die Trefferquote sehr hoch. So habe ich hier zwei Kleider und eine Tasche erworben (diese habe ich euch hier schon mal gezeigt). Alle waren einfach rundum zufrieden, tolle Sachen wurden gekauft und wieder verkauft, es gab viel Bier/Radler, die Sonne schien, tolle Musik wurde performt. Was will man da mehr? 


Es war eine der coolsten Aktionen in der letzten Zeit. Deswegen wollte ich es auf keinen Fall vorenthalten. Und was passiert in meinem Leben sonst so? Die letzten Tage verbrachte ich im Park unter dem Baum und freue mich schon drauf, dort noch mehr zu verweilen. Kein Internet, keine Ablenkung, keine Gedanken wie "Oh, ich müsste den Kühlschrank mal wieder ausmisten" – einfach genial. Ich sehe dann zu, dass ich alles, was ich brauche dabei habe und drucke mir zur Not auch mal einen wissenschaftlichen Text aus oder mache mir vorher Notizen. Schon kann es ohne Internet ans Lernen gehen! Ein paar Knabbereien und ein Buch kommen selbstverständlich auch mit, wenn das Lernen gerade gar nicht vorangehen mag. Lernt ihr lieber drinnen oder draußen? 
Bis ganz bald wieder
Eure Natalia

  

Kommentare:

  1. хотелось бы там провести день, в поисках интересных вещей!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine mehr als tolle Idee! Sollte man bei uns auch mal machen :)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt und sieht nach einer wirklich coolen Veranstaltung aus. Super finde ich die Idee, das Ganze zugunsten von Unicef durchzuführen.
    Bei uns gibt´s auch nen Nachtflohmarkt: der City-Flohmarkt geht wirklich die ganze Nacht durch und hat echten Kultstatus. Mmmhh, könnte ich vielleicht mal drüber posten...
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...